start
über mich
kurse
touren
hall of fame
kontakt
links
impressum

 
     
 



Der Bergspecht, also ich, also eigentlich der Oliver Specht, wurde am 29.01.1974 in Dortmund geboren.

 In den ersten sechs Jahren meines Lebens kam ich, typischerweise für einen Preußen, eher mit dem Mittelmeer an den Küsten Italiens und Jugoslawiens als mit den Bergen in Kontakt.

 Als meine Mutter Karin und mein Vater Udo dann genug von Campingurlauben im Süden hatten und meine Mutter etwas Glück beim Glückssparen hatte, wurden die Urlaube in die Berge verlegt und ich und meine Schwester Bina, also eigentlich Bettina, übrigens fünf Jahre älter als ich, lernten in Crans Montana in der Schweiz das Ski fahren und im Stubaital in Österreich das Bergwandern.

 Bei den Wanderungen fand ich nicht nur Gefallen an den Frankfurten, die ich immer zur Belohnung bekam, wenn ich es bis zur Hütte geschafft hatte, sondern ich bewunderte auch die coolen Typen in Plastikschuhen mit ihren großen Rucksäcken, an denen allerlei Ausrüstung baumelte, die von den eisigen Bergen hinter den Hütten kamen.

 Als der Bergspecht dann endlich volljährig war, vorher hatte es seine Mutter aus Angst verboten, konnte er endlich einen Hochtourenkurs und einen Alpinkletterkurs beim DAV besuchen.

 Dies war umso nötiger, da ich mit drei Kumpels aus der Skiabteilung der Firma Decathlon, bei der ich neben der Schule jobbte, versucht hatte im Winter mit Zelt und ohne Ski oder Schneeschuhe den Piz Palü zu besteigen, wobei wir kläglich scheiterten.

Aber beim Anblick dieses Berges vom Fieber gepackt, wollte ich nun Alles ganz genau lernen.

 Später hab ich noch Geologie studiert, wobei das Studium aufgrund der Bergsucht doch sehr gelitten hat und noch leidet und ich hab noch die Fachübungsleiterausbildung Hochtouren und Skihochtouren beim DAV gemacht.

Was die Zukunft bringt, wird man sehen?! Einen großen Traum hat der Bergspecht jedenfalls noch...